Alla Hopp Park

Der Bau des neuen Alla Hopp Parks schreitet schnell voran und bisher liegt noch kein Gesamtkonzept vor, wie der Verkehr und das Parken funktionieren soll. Geplant ist, den Harbigweg, der am Park vorbeiführt, durch Poller zu sperren, so dass nur noch der Bus durchfahren darf.

Viele Fragen bleiben offen. Wie kommen die Besucher des Kletterzentrums mit ihrem Auto dorthin. Wie kann verhindert werden, dass die im näheren Umfeld des Parks vorhandenen Feldwege, die nur für den landwirtschaftlichen Verkehr freigegeben sind, nicht als Schleichwege genutzt werden.

Kulturleitlinien

Das Kulturamt hat den Auftrag, neue Kulturleitlinien auszuarbeiten. Nach dem Kulturbericht von 2006 ist es wieder an der Zeit, sich auf die Ziele der Kulturpolitik der Stadt und die Modalitäten der Förderung zu verständigen.

Die Gemeinderatsfraktion GAL/Heidelberg pflegen und erhalten lädt deshalb zu einer öffentlichen Veranstaltung ein.

Dr. Andrea Edel, die Leiterin des Kulturamts, referiert über den Stand der Überlegungen und den begonnenen Beteiligungsprozess. Stadtrat Hans-Martin Mumm, Kulturamtsleiter i. R., führt in das Thema ein.

Bild des Benutzers GAL
von GAL, 21. Juni 2016 - 0:00

In Bergheim-West …

sind verschiedene Projekte im Gespräch: die Teilverlagerung des Betriebshofs der RNV, die Radverbindung vom Hauptbahnhof ins Neuenheimer Feld und der Neubau des Wehrs; spekuliert werden darf über die Zukunft des Toys„R“us-Gebäudes und mittelfristig auch über das Gelände der ehemaligen Feuerwache.

Während sich Bergheim-Ost unter starkem Aufwertungsdruck zügig entwickelt, herrscht westlich der Mittermaierstraße öffentliches Rätselraten.

Hoch soll er leben – zum Geburtstag des Heidelberger Theateroligarchen

Der nachfolgende Beitrag unseres Vorstandsmitglieds und Bezirksbeirates Gerd Guntermann entspricht in Inhalt und Stil nicht der Haltung der Fraktion. Als demokratische und freie Wählervereinigung ist es uns jedoch wichtig, unseren Mitgliedern auf unserer Homepage die Möglichkeit zu geben, Position zu beziehen.

/ Ein Kommentar von Gerd Guntermann /

Bild des Benutzers GAL
von GAL, 10. Juni 2016 - 0:00

Sind wir übergeschnappt?

Es stehen gerade interessante Projekte zur Entscheidung an: Eine Großsporthalle mit rund 4000 Plätzen auch für 'kleinere Kulturveranstaltungen'. Das Mark-Twain-Center in der ehemaligen Kommandantur für u.a. 'ein Kulturprogramm'. Das neue Konferenzzentrum, in dem auch Kulturveranstaltungen stattfinden werden. Pläne für den Umbau der Stadthalle zu einem Konzerthaus und die Forderung, das Gebäude des Karlstorbahnhofes der Altstadt für Kulturveranstaltungen zu erhalten.

Seiten

Grün-alternative Liste Heidelberg e.V. RSS abonnieren